Aktuelle Mitteilung des Handballverbandes Rheinland:

vom 04. April 2020

 

Spielbetrieb im HV Rheinland

Aufgrund der aktuellen Entwicklung im Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie ist nicht mehr davon auszugehen, dass die aktuelle Saison regulär zu Ende gespielt werden kann. Daher bleibt der Spielbetrieb im HV Rheinland der Saison 2019/2020 weiterhin bis zum 19.04.2020 ausgesetzt. Mit Wirkung vom 20.04.2020 wird der Spielbetrieb der Saison 2019/2020 eingestellt.

Bezüglich der Wertung der Saison 2019/20 ist noch keine Entscheidung getroffen. Diese findet in Abstimmung zwischen den Ligen und Landesverbänden und mit der hierfür eingesetzten Arbeitsgruppe des Deutschen Handballbundes statt. Hierüber sowie über die Entscheidung einer Aussetzung der kommenden Pokalsaison sowie eine eventuell notwendige Anpassung der Grundlagenverträge und weitere erforderliche Änderungen der Ordnungen und bestehender Beschlüsse entscheiden am 07.04. 2020 die Mitglieder im Bundesrat des Deutschen Handballbundes mittels Umlaufbeschluss.

Über die dann notwendigen weiteren Maßnahmen für den Spielbetrieb im HV Rheinland werden die Vereine zeitnah informiert.

Präsidium HV Rheinland


Mitteilung des Handballverbandes Rheinland:

vom 12. März 2020

 

Gemeinschaftliches Vorgehen der Landesverbände zum Corona-Virus

 

Die Landesverbände

  • Rheinhessen, Zustimmung
  • Sachsen, bereits eigene Regelung erlassen
  • Rheinland, Zustimmung
  • Sachsen-Anhalt, bereits eigene Regelung erlassen
  • Württemberg, Zustimmung
  • Bayern, Zustimmung
  • Saar, Zustimmung
  • Baden, Zustimmung
  • Pfalz, bereits eigene Regelung erlassen
  • Niedersachen, bereits eigene Regelung erlassen
  • Hessen, Zustimmung
  • Hamburg, Zustimmung
  • Südbaden, Zustimmung
  • Schleswig-Holstein, Zustimmung
  • Mittelrhein, bereits eigene Regelung erlassen
  • Westfalen, Zustimmung
  • Berlin, grds. Zustimmung aber bereits eigene Regelung erlassen
  • Thüringen Zustimmung

beschließen mit sofortiger Wirkung:

• Den Jugendspielbetrieb für die Saison 2019/2020 zu beenden
• Den Spielbetrieb der Aktiven Mannschaften auszusetzen
• Nicht notwendige Sichtungsveranstaltungen, Sitzungen, Tagungen, Fortbildungen, bis auf weiteres auszusetzen.

Spätestens zum 19. April 2020 wird über eine mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs der aktiven Mannschaften, der Saisonwertungen in den jeweiligen Landesverbänden entschieden und veröffentlicht.

Begründung:
Neue Gesamtlage: Ausruf der WHO gestern Pandemie
HBL sagt 25. Spieltag am Wochenende ab
HBF sagt Spieltag am Wochenende ab

Spieltechnische Ausgangslage:
Auch wenn wir wollten und könnten. Wir schaffen es nicht mehr aufgrund der unterschiedlichen Entscheidungen auf kommunaler Ebene bzw. der Gesundheitsbehörden vor Ort einen flächendeckenden Spielbetrieb aufrecht zu erhalten und durchzuführen.

Prävention ist keine Hysterie und Ignoranz kein Mut:
Unabhängig von der Entscheidung der Kultusminister - der Ministerpräsidentenkonferenz, hat sich die Entscheidungsgrundlage gerade auch für den Sport und den Handball in Deutschland gravierend verändert. Denn die WHO hat am 10. März 2020 den Pandemiefall ausgerufen.

Dynamische Entwicklungen bedürfen vorausschauender Abwägungsentscheidungen.

Es stellt sich somit nicht mehr die Frage des richtigen Zeitpunktes, wann eine solche Entscheidung gefällt werden muss, sondern: wer es gut macht und wer es schlecht macht.

Durch unsere Entscheidung wollen wir nicht nur der Verbreitung des Corona-Virus sondern der Infektion mit Angst entgegenwirken.

Spahn: \"Jeder Deutsche kann und sollte mithelfen, das Coronavirus zu verlangsamen\"

Wir Handballer wollen bei diesem Ziel aktiv mitwirken und hoffen, dass diese Krise uns allen hilft, die Solidarität untereinander zu stärken.

Hans Artschwager
Präsident Handballverband Württemberg
Sprecher der Landesverbände


Heimspiele in der Robert-Wolff-Halle

Die Saison 2019/20 ist für alle Jugendmannschaften beendet. Vieles deutet darauf hin, dass ein Gleiches für den Spielbetrieb der Seniorenmannschaften gilt. Theoretisch könnte der Spielbetrieb nach dem 19. April 2020 erneut aufgenommen werden (vgl. Artikel oben). Angesichts des bis dato fortgeschritttenden Jahreslaufs (die Saison hätte eh Ende April geendet) erscheint eine erneute Aufnahme des Spielbetriebs eher unwahrscheinlich.

 


Link zu der Heimspielen in der Robert-Wolff-Halle


Das Derby ...

TuS Weibern : TV Welling          29 : 30

Ganz gereicht hat's dann doch noch nicht. Am Ende siegte Erfahrung gegen jugendliche Unbekümmertheit.

Spannend war's dennoch und eine Werbung für unseren Sport. Wann hat die Robert-Wolff-Halle zuletzt so eine Show gesehen? Fantastisch!


Nur noch wenige Jubiläumsschals übrig...

Ein besonderes Jahr steht dem TuS Weibern in diesem Jahr bevor:

 

100 Jahre

TuS Weibern 1920 e. V.

 

Aus diesem Grund gibt es in diesem Jahr immer wieder besondere Aktionen rund um den Verein.

 

Als erste "Aktion" haben wir uns gedacht, einen Fanartikel entwerfen zu lassen, der an das Jubiläumsjahr erinnert.

Die Jubiläumsschals sind nun eingetroffen und werden ab sofort zum Verkauf angeboten.

 

Der Schal kostet 10,- € und kann bei jedem  Heimspiel der Seniorenmannschaften an der Kasse erworben werden.

 

Außerdem kann der Schal bei folgender Person reserviert bzw. erworben werden:

Philipp Nürenberg

Tel.: 0170/5292328

E-Mail: p_nuerenberg@yahoo.de

 

 

Weitere Aktionen folgen...

 


Lust auf Handball?

Minis Jahrgang 2011 und jünger

Kontakt:

Trainerin: Melanie Mannebach

Mail: tus-weibern@t-online.de

 

 Trainingszeiten

Fr. 14.00 - 15.30  


Alle Spiele des TuS Weibern (auch Auswärtsspiele)

Link zu den Spielen nuLiga Handball


Zumba und Power-Aerobic-Kurse siehe unter "BREITENSPORT"