Heimspiele in der Robert-Wolff-Halle

Samstag, 19.10.2019

15.45 Uhr Gemischte E-Jugend - JH Mülheim/Urmitz  24:6 (13:1)

17.30 Uhr männliche B-Jugend - JSG Merchweiler/ASC Quierschied  29:26 (15:14)

19.30 Uhr Damen II - FSG Arzheim/Moselweiß III  27:20 (14:12)

Link zu der Heimspielen in der Robert-Wolff-Halle


1. Damenmannschaft mit erneuter Teamleistung zum 22:25 (10:9)-Auswärtssieg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anne Bininda überzeugte mit einer guten Leistung und konnte 7 Treffer zum Weiberner Sieg beisteuern. (Foto: Anke Bous)

 

Wieder einmal überzeugten die Eifelanerinnen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und konnten den nächsten Sieg – dieses Mal auswärts beim TV Bassenheim II – verbuchen. „Als Aufsteiger belegen wir nun mit 8:2-Punkten den vierten Tabellenplatz und sind natürlich zufrieden mit dem Saisonbeginn“, so Trainerin Mela Mannebach nach der Partie. „Doch wie auch vom souverän leitenden Schiedsrichtergespann nach dem Spiel zurückgemeldet wurde, spielen wir zwar einen schnellen und schönen Angriff – es mangelt jedoch eindeutig an der Chancenverwertung. Da müssen wir unbedingt dran arbeiten.“

Über ein 0:2 und einem 6:8 in der 21. Spielminute konnte sich keine der beiden Mannschaft absetzen. Gerieten die Weiberner Damen zur Halbzeit sogar mit 10:9 in Rückstand.
Unzufrieden zeigte sich das Trainergespann Mannebach/Nürenberg in der Halbzeitansprache und kritisierte die miserable Chancenverwertung und den mangelnden Kampfgeist.
Zumindest bei Letzterem konnte sich das Mannebach-Team in der zweiten Halbzeit verbessern, legte nun mehr Aggressivität an den Tag. Doch die Torausbeute blieb weiterhin Mangelware, sodass sich die TuS-Damen nicht spielentscheidend von den Gastgebern aus Bassenheim absetzen konnten und es bei einem Stand von 22:22 in der 55. Minute nochmals spannend wurde. In der entscheidenden Phase glänzten die Spielerinnen mit guten Anspielen an den Kreis, wo vor allem Laura Buhr immer wieder sicher verwandeln konnte.  Auch im Anschluss überzeugten die Damen mit einer starken Abwehr und konnten durch einen gehalten 7m und einem verwandelten Tempogegenstoß dann doch einen 22:25-Arbeitssieg für sich verbuchen.

Am kommenden Samstag, 26.10.2019, um 19.30 Uhr, empfängt der Aufsteiger aus Weibern zum Derby in der Robert-Wolff-Halle den Tabellenersten aus Welling. „Wir kennen Welling natürlich aus diversen Freundschaftsspielen und wissen, dass sie einen guten und schnellen Handball spielen. Die Favoritenrolle liegt klar bei den Gästen, sodass wir ohne Druck frei aufspielen können“, bilanzierte Mannebach den kommenden Spieltag.

Es spielten:
Caspers, Lau, Durwen; Bininda (7/2),  Buhr (5), Jöhnk (4), Berresheim (3), Bröhl (3), Schäfer (2), Bell (1), Maxein, Rausch, Nett und Klapperich

 


Jahreshauptversammlung 2019

31 Mitglieder des TuS Weibern waren der Einladung des Vorstandes zur Teilnahme an der Jahreshauptversammlung gefolgt und trafen sich am 4. Oktober um 20:00 Uhr im Foyer der Robert-Wolff-Halle.

 

Nach Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, Michael Dahm und der anschließenden Totenehrung, wählten die Teilnehmer Theresa Müller zur Protokollführerin und Philipp Nürenberg zum Versammlungsleiter.

 

Andreas Klein unterrichtete die Anwesenden über die Entwicklung im männlichen Seniorenbereich; Melanie Mannebach tat das Gleiche für den weiblichen Seniorenbereich und die Jugend. Anschließend gab Marie-Therese Rausch den Bericht über den Bereich Breitensport. Nachdem der 1. Vorsitzende den Bericht über die sonstigen Aktivitäten des Vorstandes gegeben und einen Ausblick auf das Jahr 2020 gewagt hatte, erläuterte Gerd Schricker die finanzielle Lage des Vereins und den Haushaltsplan 2019/2020.

 

Peter Josef Schmitz schlug sodann die Entlastung des Vorstandes für das Wirtschaftsjahr 2018 vor, die von den Mitgliedern bei Enthaltung des Vorstandes einstimmig beschlossen wurde.

 

In TOP 7 standen Neuwahlen an. Dabei wurden der 1. Vorsitzende, Michael Dahm und der 1. Kassierer, Gerd Schricker wiedergewählt. Als Abteilungsleiter Handball wurde Karlo-Horst Schäfer gewählt, nachdem Jochen Schild dieses Amt zur Verfügung gestellt hatte. Als Abteilungsleiterin Breitensport wurde Marie-Theres Rausch im Amt bestätigt.

 

Peter Josef Schmitz, der auch das Amt des Präsidenten des Handballverbandes Rheinland bekleidet, informierte in TOP 8 über die 2. Stufe der geplanten Strukturreform des DHB. Insbesondere die sogenannte „10-€-Lizenzregelung“ für jeden aktiven Handballspieler stand im Mittelpunkt der Darstellung. Schmitz erklärte die Hintergründe und informierte auch über den Stand der DBH-internen Diskussionen und den Tenor anderer Vereine im Verbandsgebiet, soweit sie ihm bekannt seien. Die Verantwortlichen des TuS Weibern dankten für die umfassende Aufklärung und sagten dem Präsidenten eine Stellungnahme zu.

 

Nachdem in vorletzten Tagesordnungspunkt die Beitragsordnung ohne Änderung beschlossen werden und unter TOP 10 keine weitere Diskussion gewünscht wurde, konnte Versammlungsleiter Philipp Nürenberg nach Dank an die Anwesenden, Helfer, Gönner und Sponsoren, die Versammlung kurz vor halb zehn Uhr schließen.   

 

Die Gewählten 2019 von links: Michael Dahm (1. vorsitzender), Gerd Schricker (1. Kassierer), Marie-Therese Rausch (Abteilungsleiterin Breitensport) und neu Karl-Horst Schäfer (Abteilungsleiter Handball)


Lust auf Handball?

Minis Jahrgang 2011 und jünger

Kontakt:

Trainerin: Melanie Mannebach

Mail: tus-weibern@t-online.de

 

 Trainingszeiten

Fr. 14.00 - 15.30  


Alle Spiele des TuS Weibern (auch Auswärtsspiele)

Link zu den Spielen nuLiga Handball


Zumba und Power-Aerobic-Kurse siehe unter "BREITENSPORT"