Jubiläumsschals sind eingetroffen!!!

Ein besonderes Jahr steht dem TuS Weibern in diesem Jahr bevor:

 

100 Jahre

TuS Weibern 1920 e. V.

 

Aus diesem Grund gibt es in diesem Jahr immer wieder besondere Aktionen rund um den Verein.

 

Als erste "Aktion" haben wir uns gedacht, einen Fanartikel entwerfen zu lassen, der an das Jubiläumsjahr erinnert.

Die Jubiläumsschals sind nun eingetroffen und werden ab sofort zum Verkauf angeboten.

 

Der Schal kostet 10,- € und kann bei jedem  Heimspiel der Seniorenmannschaften an der Kasse erworben werden.

 

Außerdem kann der Schal bei folgender Person reserviert bzw. erworben werden:

Philipp Nürenberg

Tel.: 0170/5292328

E-Mail: p_nuerenberg@yahoo.de

 

 

Weitere Aktionen folgen...

 


Heimspiele in der Robert-Wolff-Halle

Link zu der Heimspielen in der Robert-Wolff-Halle


HVR-Aufruf zur Schiedsrichterausbildung

09. Januar 2020

SR-Neuausbildung im Spielbereich Rhein/Westerwald 2020

(aktualisiert am 09.01.2020)

Hiermit informieren wir die Vereine, dass geplant wird, eine Neuausbildung für Schiedsrichter im Bereich Rhein/Westerwald durchzuführen.

Es ist beabsichtigt diese Neuausbildung nach den Karnevalstagen zu beginnen, damit wir die Abschlussprüfung vor Beginn der Osterferien durchführen können.

Der erste Termin der Neuausbildung startet am Donnerstag den 27.02.2020 um 19:00 Uhr im Foyer der Peter-Häring-Halle in 56220 Urmitz, Kaltenengerser Straße 3

Die Ausbildung wird, wie es sich in den letzten Jahren bewährt hat, jeweils 1-2 mal wöchentlich Abends durchgeführt. Damit wird es den Anwärtern ermöglicht, an den Wochenenden weiterhin an dem normalen Spielbetrieb teilzunehmen.
Die Ausbildung ist abhängig von der Teilnehmeranzahl. Gerne können auch SR-Anwärter aus anderen Spielbereichen teilnehmen.

Wichtig:
Die Ausbildung umfasst gemäß DHB-Ausbildungsrahmen insgesamt zwischen 18 - 20 Zeitstunden.
Die Teilnahme an allen Ausbildungstagen ist Pflicht! Ansonsten kann die Abschlußprüfung nicht abgenommen werden.

Die Vereine werden gebeten, ihre SR-Anwärter über nuLiga anzumelden.

 

Wer also Lust und Laune verspürt, Schiedsrichter werden zu wollen, meldet sich bitte beim Verein unter  "tus-weibern@t-online.de". Der Verein wird alles Weitere in die Wege leiten.

 

 

Damen I mit geschlossener Mannschaftsleistung zu einem ungefährdeten 32 : 18 Heimsieg


Am vergangenen Spieltag konnten die Damen des TuS Weibern die Niederlage vom letzten Wochenende wieder gutmachen und einen von Beginn an ungefährdeten Heimsieg gegen den Tabellenachten aus Mertesdorf/Ruwertal einfahren. Hierbei mussten die Gastgeberinnen mit Alex Schmitz auf eine wichtige Rückraumspielerin verzichten, die durch eine Verletzung am Fußgelenk zwei bis vier Wochen ausfällt.

Die Eifelanerinnen zeigten von Anfang an den Willen die zwei Punkte in heimischer Halle zu behalten und starteten mit sechs Toren infolge zu einem Stand von 6:0, wobei die Gäste aus dem Ruwertal erst in der 9. Minute zu ihrem ersten Treffer gelangten.
Ab dann gaben die Weiberner Damen ihren Vorsprung nicht mehr her – bauten diesen bis zur Halbzeit auf ein 18:9 aus.


Mit einem guten Tempospiel und einer abgestimmten Abwehrarbeit ließen die Gastgeberinnen aus der Eifel auch in Halbzeit Zwei lediglich neun Treffer zu.
Sowohl gegen die offensive 5:1-Deckung, als auch gegen die defensive 6:0-Abwehr der Gäste konnten die Mädels um das Trainergespann Mannebach/Nürenberg immer wieder gute Lösungen finden und den Ball ein ums andere Mal im Tor unterbringen.


„Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung, wobei wir aus dem Spiel gegen Wittlich unsere Lehren gezogen haben. Aus einer starken Abwehrarbeit konnten wir den Ball schnell nach vorne bringen. Es ist nicht möglich eine Spielerin herauszuheben, da sich jeder aus der Mannschaft mit eingebracht und eine gute Leistung gezeigt hat“, bilanzierte Trainerin Mannebach zufrieden den Start-Ziel-Sieg ihrer Mädels.

Am kommenden Wochenende müssen die Weiberner Damen (5. Tabellenplatz) auswärts bei der HSG Kastellaun/Simmern (10.) ran, sind aber vor dem Gegner gewarnt – ging das Hinspiel lediglich knapp mit zwei Toren für den TuS Weibern aus.

Es spielten:
Tor – Caspers, Durwen
Feld – Bininda (6), Bröhl (5), Buhr (4), Jöhnk (4/2), Klapperich (3), Berresheim (3), Schäfer (2), Bell (2), Nett (2), Rausch (1) und Maxein

 


Lust auf Handball?

Minis Jahrgang 2011 und jünger

Kontakt:

Trainerin: Melanie Mannebach

Mail: tus-weibern@t-online.de

 

 Trainingszeiten

Fr. 14.00 - 15.30  


Alle Spiele des TuS Weibern (auch Auswärtsspiele)

Link zu den Spielen nuLiga Handball


Zumba und Power-Aerobic-Kurse siehe unter "BREITENSPORT"