Heimspiele in der Robert-Wolff-Halle

Link zu der Heimspielen in der Robert-Wolff-Halle

 

Bitte beachtet unser derzeit geltendes Hygienekonzept!!!

 

Alle Spiele des TuS Weibern (auch Auswärtsspiele)

Link zu den Spielen: nuLiga Handball



Damen gewinnen 30:23 (15:12) gegen HSG Hunsrück II

In einem fairen Spiel konnten sich die Gastgeberinnen zuhause gegen die Drittligareserve aus dem Hunsrück durchsetzen.
Zunächst legten die Damen um Trainergespann Mannebach/Nürenberg mit einem 5:2 in der 12. Minute vor, ehe sich die Gäste auf ein 10:9 in der 23. Minute herankämpfen konnten.
Die Abwehr, insbesondere der Mittelblock mit Ellen Schmitz, überzeugte mit einer starken Leistung, sodass den Gästen der Zahn gezogen
und man zur Halbzeit nochmals auf eine drei Tore Führung zum 15:12 ausbauen konnte.

Die Halbzeitansprache von Trainerin Mela Mannebach war deutlich, sollte man nicht wieder einmal die Anfangsminuten der zweiten Halbzeit verschlafen.
Doch die Hunsrückerinnen überraschten mit einer Manndeckung gegen Bina Jöhnk, die zunächst zu vielen technischen Fehlern im Angriffsspiel führte, sodass die Gäste wieder auf ein 15:14 herankamen.
Jetzt war es vor allem Ellen Schmitz, die sich die durch die Manndeckung entstandenen größeren Lücken zunutze machte und ein ums andere Mal im Tor einnetzte.
Doch auch hierauf reagierten die Hunsrückerinnen und nahmen neben Bina Jöhnk auch Ellen Schmitz in Manndeckung.
Nun war jedoch vor allem Verlass auf Hannah Montermann, die die Verantwortung übernahm und man in der 56. Minute sogar mit einer neun Tore Führung zum 29:20 vorlag.
Letztlich konnte man einen 30:23-Sieg sicher über die Bühne bringen.

Trainerin Mela Mannebach zur Partie:
„Wir sind gut in das Spiel gestartet, anschließend jedoch bisschen ins stocken geraten. Durch eine in der ersten Halbzeit überragenden Bina Jöhnk sind wir jedoch immer in Führung geblieben.
Die Abwehr war in Ordnung, einzig Iulia Nicolea haben wir nicht in den Griff bekommen.
In der zweiten Halbzeit hatten wir wegen der Manndeckung einen schlechten Start und zu viele Ballverluste. Danach haben wir uns aber wieder besonnen,
hier vor allem ein Lob an Ellen Schmitz und Hannah Montermann! Gesamt gesehen war es ein verdienter Sieg.“

Es spielten:
Tor – Caspers, Durwen, Kraus
Feld – Jöhnk (10), Schmitz E. (6), Montermann (6), Harrop (3), Rausch (2), Wilcke (1), Schäfer J. (1), Nett (1), Platt, Schäfer N., Becker und Schmitz V.


Hygienekonzept des TuS Weibern

Das aktuell gültige Hygienekonzept ist unter dem Reiter "Hygienekonzepte" zum Download verfügbar.


Lust auf Handball?

Minis Jahrgang 2013 und jünger

Kontakt:

Trainerin: Melanie Mannebach

Mail: tus-weibern@t-online.de

 

 Trainingszeiten

Fr. 14.00 - 15.30  


Zumba und Power-Aerobic-Kurse siehe unter "BREITENSPORT"